Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Sport im Park motiviert

0

Auch in diesem Jahr werden wieder Sportangebote im Park durchgeführt. Finanziert wird das Programm durch Steuergelder und Sponsoren. Dieses Angebot könnte eine Konkurrenz für die rund 200 Sportvereine, die rund 50 Fitnessstudios und private Sportanbieter in Düsseldorf darstellen.

Deshalb fragte die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER im Sportausschuss, nach welchen Kriterien werden die Anbieter ausgesucht, wie hoch die Einnahmen sind und wie sich die Ausgaben gestalten.

Die Verwaltung teilte mit, dass bei der Auswahl der Anbieter sowohl die Ausbildung und Vorerfahrung berücksichtigt wurde, als auch die Antworten der Teilnehmer der letzten Jahre. Für 2019 bezahlten zehn Sponsoren insgesamt 10.730 Euro. Ausgegeben werden insgesamt 33.800 Euro für die Sportanbieter (19.500), die Öffentlichkeitsarbeit (10.500) und weitere Ausgaben (3.800).

Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Das jedermann in jedem Alter Sport treiben sollte, ist eine Binsenweisheit. Und wenn niederschwellige Angebote, wie „Sport im Park“ dabei helfen, dass sich mancher motiviert fühlt, so einzusteigen, ist die Idee sicherlich gut. Der finanzielle Nettoaufwand der Stadt, rund 23.000 Euro, ist überschaubar und bringt die Teilnehmer hoffentlich dazu, nach Kursende weiterhin Sport zu treiben, vielleicht sogar in Vereinen oder Sportstudios.“

Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf_Malte Krudewig_Sport im Park

Die Kommentare sind deaktiviert.