Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Antrag: geeignete Standorte für Wal-Denkmal in Rheinnähe

0

1966 schwamm ein Wal rheinaufwärts, an Düsseldorf vorbei bis kurz vor Rolandeck, drehte um und schwamm im Juni zurück in die offene Nordsee. Das Erscheinen dieses Wales im Rhein, tausende Kilometer entfernt vom üblichen Lebensraum der Belugawale, den arktischen Gewässern, gilt als ein Beginn der Tierschutz- und Umweltbewegung in Deutschland.

Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER und Spitzenkandidatin der Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL – TIERSCHUTZ hier! zur Europawahl 2019:

„Eine Initiative möchte zur Erinnerung an dieses Ereignis am Burgplatz ein Wal-Denkmal errichten. Da diese gute Idee, ohne das sie in einem politischen Gremium überhaupt diskutiert wurde, vom Oberbürgermeister abgelehnt wurde, hat unsere Fraktion für die nächste Ratssitzung einen Prüfauftrag an die Verwaltung gestellt. Es ist bekannt, dass sich das Klima, auch in Düsseldorf, wandelt. Den Beginnen von Tierschutz- und Umweltbewegungen zu gedenken, sollte für unsere Stadt eine Selbstverständlichkeit sein.“

Die Kommentare sind deaktiviert.