Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Frau im Hofgarten vergewaltigt

0

OB Geisel muss unverzüglich Recht, Ordnung, Ruhe und Sicherheit im Hofgarten herstellen!

Am frühen Samstagmorgen ist im Hofgarten ein Frau vergewaltigt worden.

Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei dieser Frau und ihren Angehörigen. Wir hoffen, dass ihr geholfen wird, diese Erlebnisse verarbeiten zu können und wir hoffen, dass die Täter schnellstmöglich ermittelt und angemessen bestraft werden.

Es ist unerträglich, wie sich der Hofgarten in den letzten Jahren unter der Verantwortung von Oberbürgermeister Thomas Geisel zu einem rechtsfreien Raum entwickelt hat.

Es fing an, als rücksichtslose Radrowdys Erholungssuchende und Spaziergänger gefährden, Tiere jagen und manche sogar töten. Dann kamen die Tierhalter, die ihre Hunde frei laufen lassen, denn durch dieses rücksichtslose Verhalten wurde manches, im Hofgarten lebende Tier, verletzt oder getötet. Desweiteren kam es immer öfter zu Diebstählen und Sachbeschädigungen, z.B. am Schwanenhaus durch Grafities und Diebstähle von Regenfallrohren. Und auch gegen den „Machetenmann“, der eigenmächtig sowohl Büsche und Sträucher beschneidet, als auch Zelte und sonstiges Eigentum zerstört, wird offenkundig nicht zielgerichtet vorgegangen. Und nun ist ein neuer, schrecklicher Tiefpunkt erreicht worden – es kam zu einer Vergewaltigung.

Seit Jahren fordern wir Videoüberwachung bzw. mehr Polizei und OSD-Streifen im Hofgarten – wurde immer wieder abgelehnt.

Wir fordern Oberbürgermeister Thomas Geisel und den für Recht und Ordnung zuständigen Beigeordenten, Herrn Zaum, erneut auf, sich nun endlich und ernsthaft den Problemen im Hofgarten anzunehmen und unverzüglich alle möglichen Maßnahmen einzuleiten, damit endlich wieder Ruhe und Sicherheit einkehren. Dies sind sie und die Landeshauptstadt Düsseldorf den Bürgern und den Besuchern schuldig!“

Die Kommentare sind deaktiviert.