Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

ZIRKUS MIT TIEREN – IGNORIEREN

0

Nach Verbot des Wildtier-Verbotes – jetzt erst recht:

Zirkus Busch hat sein Recht, in Düsseldorf mit Wildtieren auftreten zu dürfen, gegen die Stadt Düsseldorf vor dem Verwaltungsgericht eingeklagt. Das Gericht entschied, dass ein von der Kommune ausgesprochenes Verbot nicht ausreichend sei; hier müsste das bundesweit geltende Tierschutzgesetz entsprechend geändert werden.

Das nahmen Tierschützer von Eulen ev., der Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL – TIERSCHUTZ hier!, der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER und weiteren zum Anlass, vor dem Rathaus Düsseldorf zu protestieren: „Zirkus mit Tieren – ignorieren.“

Ratsfrau Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER und Mitglied im Umweltausschuss:

„Tiere gehören nicht in Zirkusse. Tiere haben als Mitgeschöpfe das Recht, dort zu leben, wo sie leben. In einer zivilisierten Gesellschaft stellen wir seit über 100 Jahren Menschen nicht mehr zur Schau. Das muss nun endlich auch für Tiere gelten!

Sehr froh bin ich, dass Tierschützer unterschiedlichster Organisationen und Parteien für die Sache gemeinsam demonstrierten: Zirkus mit Tieren – ignorieren!

Wenn möglichst wenig Menschen den Zirkus besuchen, dann lohnt es sich für diesen wirtschaftlich nicht, einen Platz anzumieten, Werbung zu machen und Tiere anzupreisen. Im 21. Jahrhundert muss Schluss sein mit Tieren in Zirkussen.“

Die Kommentare sind deaktiviert.