Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Anfrage zu Müllabfuhrfahrzeugen, Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst

0

Die Müllabfuhr hat es in manchen Straßen Düsseldorfs schwer, ihrer Arbeit nachzugehen, weil diese beispielsweise sehr eng sind oder weil der ruhende Verkehr so parkt, dass die Abfuhrfahrzeuge nicht durchkommen.

Auch Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst berichten ähnliches. Da sich immer mehr Bürger in der Fraktionsgeschäftsstelle diesbezüglichbeschwerten, fragt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER in der nächsten Ratsversammlung die Verwaltung, welche konkreten Maßnahmen bereits beschlossen und ggf. auch schon umgesetzt worden sind, damit sowohl Müllabfuhrfahrzeuge, als auch Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst schnell und ungehindert ihre Zieladressen erreichen können und was müssen aus Sicht der Verwaltung Bürger, Verwaltung und Politik zusätzlich tun bzw. beschließen, damit auch möglicherweise noch vorhandene Probleme gelöst werden können.

Ratsherr Dr. Ulrich Wlecke, Fraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Wenn der Müll, für den die Anwohner die Gebühren schon bezahlt haben, nicht abgeholt werden kann, ist das ärgerlich. Wenn jedoch Feuerwehr, Polizei oder Rettungsdienst nicht durchkommen, wird es lebensgefährlich.

Das der zur Verfügung stehende öffentliche Raum manchmal nicht ausreicht, um alle Bedürfnisse des ruhenden und fahrenden Verkehrs zu befriedigen, ist bekannt. Deshalb Wegschauen oder die Gegebenheiten zur Kenntnis zu nehmen, nichts zu tun oder es möglicherweise sogar zu verschlimmern, in dem, wie in Berlin schon geschehen, Parkplätze zu Sitzraummöglichkeiten umgebaut werden, kann und darf nicht die Lösung sein. Auf die Antwort der Verwaltung sind wir sehr gespannt.“

Die Kommentare sind deaktiviert.