Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Mehr bezahlbarer Wohnraum in Düsseldorf. Jetzt!

0

Der Anteil an bezahlbarem Wohnraum in Düsseldorf ist mangelhaft. Durch die außergewöhnliche Profitgier im Immobiliensektor wird es Düsseldorfer Bürgern immer mehr unmöglich diese überzogenen Mieten zu zahlen. Das jahrelange Zinstief hat aus Immobilien das neue Gold gemacht und den eh schon teuren Wohnraum zu einem Luxusartikel werden lassen. Durch die immer größer werdende Kluft zwischen Einkünften und Ausgaben landen außerdem immer mehr Menschen auf der Straße.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Eine wachsende Stadt wie Düsseldorf muss neben den attraktiven Bauvorhaben, Luxusquartieren und Gewerbeansiedlungen immer auch an die Menschen in der Stadt denken.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

„Dabei ist es nicht nur damit getan, einfach viele bezahlbare Wohnungen neu zu bauen. Zuviel Bebauung hat auch zu viele andere Nachteile, denn Nachverdichtung ohne vernünftige Nahversorgung für die Menschen hilft nichts.

Die Intensität des sogenannten Wärmeinsel-Effekts bei zu hoher Wohnverdichtung mit steigender Einwohnerzahl nimmt bekanntermaßen zu. Das Klima leidet dadurch und muss dabei besser beachtet werden. Auch Konfliktherde werden in Ballungszentren dadurch leichter geschaffen.

Es müssen bestehende Wohnräume für den normalen Geldbeutel nutzbar gemacht werden. Leerstände können umfunktioniert werden. Die Stadt könnte, wenn Sie nur wollte, deutlich mehr Menschen in einem erträglichen Mietspiegel in dieser Stadt wohnen lassen. Aber scheinbar möchte Sie aus welchen Gründen auch immer nicht. Dafür werden die FREIEN WÄHLER weiter kämpfen, damit nicht irgendwann nur noch Wohlbetuchte hier leben“, so Torsten Lemmer, Spitzenkandidat der FREIEN WÄHLER Düsseldorf.

Die Kommentare sind deaktiviert.